85716 Unterschleißheim, 94447 Plattling Standorte ansehen

Kinder

Kinder

Bereits im frühen Alter sollte bei Kindern seitens des Kieferorthopäden oder des Zahnarztes Vorsorge betrieben werden. Viele negative Einflüsse auf die Entwicklung lassen sich dabei schon im Vorfeld vermeiden. So kann ein richtiges Training der Zunge oder der richtige Muskeltonus bereits in jungen Jahren die Entwicklung positiv beeinflussen. Mit Hilfe von kieferorthopädischen Geräten für Kinder lassen sich in jungen Jahren bereits hervorragende Ergebnisse erzielen. Nicht zuletzt auch durch die enge Kooperation zwischen allen Fachrichtungen wie dem Hauszahnarzt, dem Logopäden aber auch dem Hals-, Nasen- Ohrenarzt gelingt es sehr oft schwierige Anomalien bereits im frühen Kindesalter zu erkennen und wirksam diesen entgegenzuwirken.

Frühbehandlung

Frame Right

Die Frühbehandlung in der Kieferorthopädie dient der Prävention von Zahnfehlstellungen und Kieferanomalien im kindlichen Gebiss. Meist sind die Patienten im Alter zwischen 5 und 9 Jahren.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Frame Right

Unter der interdisziplinären Zusammenarbeit versteht man die Kooperation des Kieferorthopäden mit Kollegen im Bereich der Zahnheilkunde, Ihrem Hauszahnarzt, aber auch mit den Spezialisten der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, der Orthopädie, der Physio- und Manualtherapie, der Logopädie sowie aus dem Bereich der Hals-,  Nasen- Ohrenheilkunde.

Traumaprävention

Frame Right

Die Traumaprävention setzt sich mit der Vermeidung von Unfällen im Kindes- und Jugendalter auseinander. Stark hervorstehende Frontzähne werden oftmals bei Unfällen in diesem Alter in Mitleidenschaft gezogen. Eine richtige und verhaltensgerechte Prävention ist deshalb ein ganz entscheidender Faktor.