85716 Unterschleißheim, 94447 Plattling Standorte ansehen

Kieferorthopädie & Chirurgie

Kieferorthopädie & Chirurgie

Eine Therapie, die jedoch in den meisten Fällen nur bei erwachsenen Patienten, bei abgeschlossenem Wachstum bei besonders schwerwiegenden Kieferfehlstellungen bzw. bei Kieferfehlbildungen oder Deformationen der Kiefer oder des Gesichtsschädels zur Anwendung kommt, stellt die kieferorthopädisch-kieferchirurgische Kombinations­behandlung dar.
 
Der Kiefer prägt das Gesichtsprofil und bestimmt weitgehend die Stellung der Zähne. Nur wenn der Kiefer in Länge, Breite und Höhe in einer korrekten Position steht, ist auch ein geschlossener Zahnbogen mit geraden Zähnen möglich.
 
Kieferfehlstellungen führen jedoch nicht nur zu ästhetischen Einschränkungen, sondern können auch funktionelle Probleme mit sich bringen. Stehen Ober- oder Unterkiefer zu weit vor- bzw. zurück, passen die Zahnreihen des Ober- und Unterkiefers nicht richtig aufeinander. Folge sind Beschwerden beim Sprechen oder Essen. Da Kau- und Gesichtsmuskeln miteinander in Verbindung stehen, können Kieferfehlstellungen auch Probleme in anderen Körperregionen wie im Wirbelsäulenbereich auslösen.
 
Diese Fehlstellungen der Kiefer können oftmals nur durch eine kombinierte kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlung zufriedenstellend korrigiert werden. Nach einer kieferorthopädischen Vorbehandlung werden die Kieferbasen durch den Chirurgen harmonisiert und daraufhin der Biss durch den Kieferorthopäden exakt eingestellt. Die aktive Behandlungdauer beträgt in der Regel zwei Jahre. Danach muss die Situation ebenfalls mit einem festsitzend gekelbten Retainer stabilisiert werden.